Naturparkschule Kooperation zwischen Schule und Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald    
         
   

Als Naturparkschule ist die Plaisirschule zu folgenden Punkten verpflichtet:

  • verbindliche Verankerung von Themen und Projekten aus den Bereichen Natur, Umwelt und Heimat in möglichst vielen verschiedenen unterrichtlichen Kontexten

  • regelmäßige Verlagerung des Unterrichts in die Natur

  • Einbeziehung von Angeboten des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald und der Naturparkführer in unseren Unterricht

  • Kooperationen mit weiteren außerschulischen und regionalen Partnern

  • Verankerung von Natur-, Umwelt- und Heimatbildung im Schulcurriculum und im Leitbild der Schule

  • Fortbildungen des Kollegiums auf dem Gebiet „Natur“

  • verlässliche Einbindung von Eltern sowie gemeinsame Aktivitäten mit Eltern und Kindern

   
         
   

Die Kinder sollen

  • durch kontinuierliche und nachhaltige Angebote verantwortliches Handeln im Umgang mit der Natur erlernen. Ziel: Handlungsbewusstsein und Verhaltensänderung, Bildung für nachhaltige Entwicklung

  • in Themen zur Natur und Umwelt und die damit verbundene Kultur und Kulturgeschichte erfahren

  • durch originäre Naturerfahrungen für das Einzigartige der Region und unserer Heimat begeistert werden

  • Kompetenzen erlernen und eine eigene Identifikation zu unserer Region entwickeln

  • Naturerfahrungen außerhalb der Schule und innerhalb des schulischen Unterrichts machen

  • Begegnung mit der Natur als Möglichkeit der Selbstfindung erkennen

  • Umgang in der Natur als sinnvolle Beschäftigung in der  Freizeit entdecken

   
       
       
       
       
       
       
       
         
  <-zurück

vorwärts->